Von Verstorbenen wird benötigt

  • ein Foto für die Parte/das Gedenkbild
  • Kleidung ohne Schuhe – Unterwäsche, Socken, Strumpfhose. Überlegen Sie, was der/die Verstorbene gerne trug.

  • Für die Anzeige des Todes nach dem Personenstandsgesetz werden folgende Dokumente benötigt:

  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde (bei Geschiedenen: Scheidungsurteil)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (Staatszugehörigkeit, Heimatschein oder Heimatrolle)
  • bei ausländischer Staatsbürgerschaft den Reisepass oder Personalausweis
  • urkundlicher Nachweis eines akademischen Grades
  • Sterbeurkunde des Partners (bei verwitweten Personen)
  • Mit diesen Dokumenten melden wir den Todesfall nach dem Personenstandsgesetz bei der entsprechenden Behörde und veranlassen die Ausstellung der Sterbeurkunden, die Sie mit den beigebrachten Dokumenten von uns wieder zurück erhalten.

    Bei der Aufnahme des Sterbefalls informieren wir Sie über die örtlichen Gepflogenheiten in ihrer Gemeinde und erledigen für Sie alle wichtigen Formalitäten und Behördenwege.

    Auch beantworten wir gerne all Ihre Fragen, die Ihnen im Zusammenhang mit dem Ableben eines Angehörigen wichtig erscheinen.